Logo Mathe erleben


Logo Mathe-Insel
Mathe-Insel
Junge Kinder entdecken Mathematik im Spiel und Experiment

2011-03-07: Ein erster Preis für Voderberg-Teile

image Mit einer Arbeit zu Eigenartigen Parketten traten Alexander Thomas und Christoph Standke vom Kepler-Gymnasium beim Regionalausscheid des Wettbewerbes „Jugend forscht” an. Sie stellten bemerkenswerte neue Figuren vor, die die Reinhardtsche Hypothese widerlegen, so wie es die Voderberg-Neunecke taten. Zu den Voderberg-Neunecken, die wir zum Experimentieren auch in der Mathe-Insel haben, fanden sie leicht konstruierbare, krummlinig begrenzte Varianten, bei denen die kritischen dünnen Stellen, die eine reale Produktion so schwierig machen, vermieden werden. Eine weitere Entdeckung sind Teile, die sich vollständig umschließen - die sich also nicht nur in einem Punkt berühren. Weitere Abschnitte der Arbeit zu Heeschs Tiling Problem stellen neue Polygone mit verblüffenden Eigenschaften vor. Die Arbeit zeigt eine Vielzahl neuer geometrischer Figuren und führt - obwohl die Problemstellungen eigentlich leicht zu verstehen sind - in neue, noch unerforschte Gebiete der Mathematik. Sie wurde fachlich von Frank Göring betreut und völlig zu Recht von der Jury mit einem ersten Preis gewürdigt.



© R. Sontag, H. Geisler, 07.03.2011